Die 9jährige Tochter leidet an Trisomie 18. Sie kam mit einem schweren Herzfehler zur Welt, der operiert werden musste und leidet unter vielen Begleiterscheinungen.

Dass sie noch lebt ist nur der guten medizinischen und aufopferungsvollen 24-Stunden-Versorgung ihrer Eltern zu verdanken. Seit der Geburt dreht sich der Alltag ihrer Familie nur um das erkrankte Kind, die 11jährige Schwester steht des Öfteren hinten an.

Mittlerweile ist das 9jährige Mädchen natürlich sehr gewachsen und benötigt einen größeren Rollstuhl. Ihre Nahrung bekommt sie über eine Nahrungspumpe und zusätzlich hat sie einen Monitor zur Überwachung von Puls, Atmung und Sauerstoffsättigung. Das größte Problem jedoch ist der Sauerstoffbedarf. Wenn die Familie für mehr als 2-3 Stunden unterwegs sein möchte, reicht der transportable Sauerstoffbehälter nicht aus. Das heißt, es muss eine große Flasche Sauerstoff mitgenommen werden. Dafür benötigt die Familie ein größeres Auto, das sie sich jedoch nicht leisten kann. Um der Familie eine Teilhabe am öffentlichen Leben zu ermöglichen und dadurch zur Lebensqualität beizutragen, ist ein behindertes gerechtes Auto von unschätzbarem Wert. Auch Arztbesuche, Fahrten zu Kliniken, ins stationäre Kinderhospiz oder einfach einen Ausflug als Familie zu machen wäre wieder möglich.

Daher bitten wir im Namen der Familie um finanzielle Unterstützung.

Geben Sie bitte auf Ihrer Überweisung als Verwendungszweck Kennwort: Mara an.

Besten Dank auch im Namen der Eltern.