Abschied von unserem treuen Unterstützer, Freund und Botschafter.

nachruf bizenberger470x259

Wir vom Bundesverband Kinderhospiz haben mit großer Bestürzung und Trauer vom Tod unseres Botschafters, Erich Bizenberger, erfahren. Zusammen mit seiner ganzen Familie ist Erich Bizenberger seit langen Jahren ein treuer und engagierter Unterstützer der Kinderhospizarbeit gewesen. In seinem Café „Zum Gscheiten Beck“ in Feldberg-Bärental sammelte er unermüdlich Spenden für Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und veranstaltete viele Events zugunsten der Kinderhospizarbeit. Wir schätzten ihn immer für seinen besonderen Humor und seine offene und direkte Art. Er trug immer den Schalk im Nacken und die Lebensfreude in seinem ansteckenden Lachen. Wir sind unsagbar dankbar dafür, in ihm einen so wunderbaren Förderer gehabt zu haben und zutiefst traurig, dass ein so liebenswerter Mensch gehen musste.
Unsere ganze Anteilnahme gilt der lieben Familie Bizenberger, der wir in dieser schweren Zeit das Allerbeste wünschen.

 

Entscheidung über assistiertes Sterben - Verfassungsgericht kippt Sterbehilfe-Gesetz

Bundesverfassungsgericht 470x259

Das Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe ist verfassungswidrig. Das Bundesverfassungsgericht erklärte am Mittwoch die im Strafrechtrechtsparagrafen 217 festgeschriebene Regelung für nichtig, mit der die "geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung" unter Strafe gestellt worden war.

Damit waren die Verfassungsbeschwerden von schwer kranken Menschen, Ärzten und Sterbehilfevereinen erfolgreich. Diese hatten vor dem höchsten deutschen Gericht gegen den Strafrechtsparagrafen 217 geklagt, weil sie ihr allgemeines Persönlichkeitsrecht oder ihre Berufsfreiheit verletzt sehen. Paragraf 217 stellt die „geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung“ unter Strafe. Verstöße werden mit einer Geldstrafe oder einer bis zu dreijährigen Haftstrafe geahndet. (AFP, epd)

Zum Tagesspiegel -Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe

zum Tagesspiegel - Verfassungsbeschwerden von schwer kranken Menschen, Ärzten und Sterbehilfevereinen

Bitte haben Sie verständnis, sollten die Artikel des Tagesspielgels nicht mehr zur Verfügung stehen.

 

Hilfe durch Eltern, die alle an ihrem gesammelten Wissen teilhaben lassen

Familienbild Jordan Holze

Nach dem Tod ihres Sohnes Silas haben sich Frau Jordan-Holze und ihr Mann überlegt, was sie Sinnvolles tun könnten, um ihr erworbenes und vielseitiges Wissen weiterzugeben. Sie haben sich dafür entschieden, eine Webseite, im Gedenken an ihren Sohn, zu gestallten. Dies taten Sie als mögliche Unterstützung für anderer betroffener Familien. Dadurch ist eine sehr umfangreiche Webseite entstanden, die für viele interessant und hilfreich sein kann.

Am 16.02.2020 ging die einzigartige Webseite online, auf den Tag genau fünf Jahre nach Beginn der Erkrankung von Silas. Damals hätten sich Frau Jordan und ihr Mann eine solche Hilfe gewünscht, weshalb sie nun ihr über fast sechs Jahre gesammeltes Wissen und Erfahrungen allen zur Verfügung stellen.


Die Webseite finden Sie unter:  www.silas-holze.de

 

Der Bundesverband Kinderhospiz hat einen neuen Vorstand

Vorstand Bundesverband Kinderhospiz

Der neue Vorstand ist gewählt.

Bei der Mitgliederversammlung am 24.01.2020, wurde eine neuer Vorstand gewählt. Unser neuer Vorstand besteht aus (auf dem Foto v.l.n.r.) Frau Irene Müller, Frau Sabine Sebayang, Herr Gert Bufe und Frau Petra Hohn. Auf dem Foto fehlt Frau Bettina Werneburg, die an diesem Termin nicht anwesend sein konnte. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit für die Kinderhospizarbeit.

Wenn Sie mit unserem Vorstand Kontakt aufnehmen möchten, erreichen Sie ihn unter der E-Mail-Adresse vorstand@bundesverband-kinderhospiz.de

 

Ausgezeichnetes Engagement für Kinder

200117 Sabine Kraft

Sabine Kraft erhält das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Für hervorragende Leistungen für das Gemeinwesen hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Sabine Kraft das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Gestern Abend durfte die Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz die hohe Auszeichnung von Bärbl Mielich, Staatssekretärin des baden-württembergischen Ministeriums für Soziales und Integration, entgegennehmen. Diese betonte in ihrer Ansprache: „Sabine Krafts Wirken und ihr engagierter Einsatz für Kinder, Jugendliche und Familien sind wahrhaft außergewöhnlich!“

Lesen Sie mehr...