anna1

Anna ist 14 Jahre alt. Sie hat das Down Syndrom, frühkindlichen Autismus, eine Skoliose und eine nicht einstellbare Epilepsie. Sie kann nicht laufen und nicht sprechen, sitzt im Rollstuhl und manchmal geht es ihr sehr schlecht:
Sie dämmert dann mehrere Stunden im sogenannten nonkonvulsivem Status Epilepticus. Sie krampft Stunden oder manchmal auch Tagelang, ohne dass ihr jemand helfen kann. Da Anna Medikamentenresistent ist, kann ihr niemand mehr Medikamentös mehr helfen.

Wenn es ihr aber gut geht, liebt es Anna in der freien Natur zu sein. Deshalb geht es bei gutem Wetter meist auf einen Campingplatz zu guten Freunden.
Dort fühlt sich Anna richtig wohl.

Nun ist es aber leider so, dass Anna in ihrem Rollstuhl nicht mit zu den Wanderungen ihrer Freunde und Familie mit kommen kann, da sich der Rollstuhl nicht ohne weiteres auf den unbefestigten Wegen bewegen lässt, so dass immer einer ihrer Eltern mit ihr an den Zelten bleiben muss, wären dessen ihre Schwester und ihre Freunde zum Beispiel die Wildpferde besuchen.

Leider bezahlt die Krankenkasse keinen speziellen Outdoor Buggy. Diese Buggys sind auf Grund ihres robusten Aufbaus sehr teuer. Da Annas Mutti wegen der Pflege von Anna nicht arbeiten gehen kann, ihr Papa also Alleinverdiener ist, ist es ihren Eltern nicht möglich einen Buggy selbst zu erwerben. Deshalb wenden wir uns nun an Sie, in der Hoffnung auf eine Spende für einen solchen Buggy, bitte tragen Sie auf Ihrem Überweisungsschein unter Verwendungszweck Kennwort: Anna Buggy ein.

Wir danken Ihnen für Ihre Hilfe.

Zum PDF mit weiteren Bildern