160520 Deutsche erhält internationalen Vorsitz

Die Geschäftsführerin des Bundesverband Kinderhospiz mit Sitz in Lenzkirch setzt sich seit zehn Jahren unermüdlich für lebensverkürzend erkrankte Kinder ein - nun wurde sie durch den internationalen Dachverband ICPCN zur Vorsitzenden ernannt und freute sich riesig. Die ICPCN setzt sich weltweit für die palliative Versorgung von Kindern ein und engagiert sich insbesondere in der 3. Welt.

Sabine Kraft zählte bereits zu den Gründungsmitgliedern und pflegt seit jeher einen regen Austausch mit den weltweiten Mitgliedern. Mit der Ernennung zur Ehrenvorsitzenden der ICPCN wird nunmehr auch das Lebenswerk von Sabine Kraft gewürdigt. Ohne staatliche Unterstützung und stets mit dem Fokus darauf, dass nicht nur den Familien als solches geholfen wird, sondern auch die rechtliche Situation verbessert wird, erfordert diese Arbeit Ehrgeiz und Kraft.

Zur vollständigen Pressemitteilung
Download Pressefoto