191227 Steuern Sparen

Gute Vorsätze können noch in diesem Jahr umgesetzt werden

Die besinnlichen Tage des Weihnachtsfestes sind vorbei und klingen nach. Das Jahresende naht und damit das Reflektieren des Jahres sowie das Fassen von Vorsätzen für 2020.

Für alle, die die besondere Pause zwischen den Jahren auch dazu nutzen, finanziell Bilanz zu ziehen, hat der Bundesverband Kinderhospiz einen Tipp: „Sie können noch für 2019 Steuern sparen und dabei gleichzeitig etwas wirklich Gutes tun!“, erklärt Geschäftsführerin Sabine Kraft. Sie erinnert daran, dass Spenden bis zum letzten Tag des Jahres eine steuersenkende Wirkung haben, da das Datum der Spende zählt. Dabei ist das Datum der Spendenzusage ausschlaggebend, nicht der Zahlungseingang.

 „Unseren Unterstützern und Förderern stellen wir selbstverständlich eine Spendenquittung aus, die beim Finanzamt eingereicht werden kann“, sagt Sabine Kraft. Wer Gutes tut, soll schließlich auch ein bisschen davon profitieren: Spenden an gemeinnützige Vereine wie den Bundesverband Kinderhospiz sind bis zu 20 Prozent des Gesamtbetrags der Einkünfte als Sonderausgaben direkt absetzbar und mindern so die Steuerlast. Gleichzeitig hilft jede Spende an die Kinderhospizarbeit den lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen.

Die Arbeit des Bundesverbands Kinderhospiz finanziert sich fast ausschließlich über Spenden. „Wir sind unglaublich dankbar für Menschen, die den Mut haben, beim Thema Kinderhospizarbeit hinzuschauen und uns unterstützen“, so Kraft. „Nur durch diese Hilfe ist es uns möglich, uns mit vollem Einsatz für unheilbar kranke Kinder und Jugendliche einzusetzen!“

Zur vollständigen Pressemitteilung
Zum Download des Pressebilds