191219 Weihnachtsaktion

Weihnachtsaktion beim Bundesverband Kinderhospiz: Spende von „Aktion Kindertraum“ unterstützt Kinderhospizeinrichtungen

In den Kinderhospizeinrichtungen in Deutschland wird eifrig vorbereitet. Eine weihnachtliche Kutschfahrt, ein Nachmittag mit Lebkuchen und Punsch, ein Adventstag mit Theateraufführung… die Mitarbeiter der stationären und ambulanten Dienste, die sich um lebensverkürzend erkrankte Kinder und ihre Familien kümmern, können unbeschwert planen. Auch in diesem Jahr werden sie bei ihren Weihnachtsfeiern von einer Förderung des Bundesverbands Kinderhospiz unterstützt. Seit mittlerweile zehn Jahren bekommt der Dachverband der deutschen Kinderhospize von Kooperationspartner „Aktion Kindertraum“ eine großzügige Spende, um diese an die Verbandsmitglieder weiter zu geben. Mit insgesamt rund 2 Millionen Euro hat Aktion Kindertraum schon für stimmungsvolle Weihnachtsfeste gesorgt. „Wir freuen uns jedes Jahr wieder über die strahlenden Kinderaugen. Wie schön, wenn man gerade lebensverkürzend erkrankten Kindern und ihren Familien ihr Fest so richtig schön machen kann!“, sagt Ute Friese, Geschäftsführerin von Aktion Kindertraum, die sich persönlich auch als Botschafterin des Bundesverbands Kinderhospiz engagiert.

Für Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz, ist die Weihnachtsaktion jedes Jahr aufs Neue etwas ganz Besonderes: „Durch die Unterstützung von Aktion Kindertraum werden so viele wunderschöne Veranstaltungen in den Kinderhospizen möglich! Die Begeisterung und Dankbarkeit, die uns jedes Jahr von unseren Mitgliedern, aber auch von den Familien selbst zurückgemeldet werden, sind immer sehr berührend.“

Zur vollständigen Pressemitteilung
Zum Download des Pressebilds