190516 Piening

Piening Personal spendet 14.214 Euro an den Bundesverband Kinderhospiz

Zu ihrem 40. Geburtstag hat sich die Firma „Piening Personal“ in Bielefeld etwas ganz Besonderes ausgedacht: 40.000 Euro sollten an gemeinnützige Organisationen gespendet werden – und die Kunden und Mitarbeiter durften abstimmen, an wen. „Mit unserer Aktion möchten wir Organisationen unterstützen, die mit ihrer Arbeit von Mensch zu Mensch jeden Tag viel in unserer Gesellschaft bewegen“, erklärt Holger Piening, geschäftsführender Gesellschafter von Piening Personal. Die Mitarbeiter des Unternehmens stellten eine Liste von zehn möglichen Begünstigten zusammen – darunter auch der Bundesverband Kinderhospiz, dem Holger Piening nun eine Spende von 14.214 Euro übergeben konnte.

„Als Unternehmen kümmern wir uns nicht nur intensiv um unsere Mitarbeiter und Kunden, sondern nehmen auch gesellschaftliche Verantwortung wahr“, erklärt Holger Piening. Piening Pesonal beschäftigt über 7.000 Mitarbeiter und ist überregional an mehr als 80 Standorten vertreten.

Die meisten Kunden und Mitarbeiter des Personaldienstleisters entschieden sich anlässlich der ungewöhnlichen Geburtstagsaktion dafür, die Kinderhospizarbeit zu unterstützen. „Sehr gerne unterstützen wir mit dieser Spende den Bundesverband Kinderhospiz. Die hier organisierten Kinderhospize fangen Familien auf, die in einer solchen Krisensituation oftmals überfordert sind und unbürokratische Soforthilfe und Unterstützung dringend nötig haben“, freuten sich Holger Piening und seine Frau Andrea Franke bei der Scheckübergabe. „Mit dieser großzügigen Spende können wir uns für Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und die Kinderhospizarbeit in ganz Deutschland einsetzen“, bedankte sich Per Toussaint vom Bundesverband Kinderhospiz. „Es ist toll, diesen Familien mit wertvollen Hilfs- und Unterstützungsangeboten zur Seite stehen zu können!“

Zur vollständigen Pressemitteilung
Zum Download des Pressebilds