180925 Paola Maria

Youtuberin wird Botschafterin für Kinderhospizarbeit – Kooperation mit Kölner Café Buur

Im Café Buur in Köln kann man frühstücken, brunchen – und gleichzeitig etwas Gutes tun! Das angesagte Lokal nimmt soziale Verantwortung ernst und kooperiert mit Youtube- und Instagram-Stars. Diese dürfen ein Gericht kreieren, bei dessen Bestellung zwei Euro an eine gemeinnützige Organisation ihrer Wahl gehen. Diese Woche trafen sich dort Youtuberin Paola Maria und Sabine Kraft vom Bundesverband Kinderhospiz. Paola, die sich in ihren Foto- und Videostories sonst eher Themen wie Beauty und Lifestyle widmet, möchte sich für die Kinderhospizarbeit stark machen. „Nicht nur, weil ich selbst bald Mama werde – mir ist wirklich wichtig, dass Familien mit schwerstkranken Kindern die richtige Hilfe bekommen!“, sagt sie. Deshalb freut sie sich besonders, dass sie künftig den Titel „Botschafterin für Kinderhospizarbeit“ tragen darf. Sabine Kraft: „Kinderhospizarbeit ist ein schwieriges Thema. Es erfordert Mut, sich damit auseinander zu setzen, ganz besonders während einer eigenen Schwangerschaft! Deshalb bin ich ganz besonders stolz und dankbar, mit Paola Maria eine so mutige Unterstützerin gewonnen zu haben und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit.“ Mit dem Café Buur strebt die frisch gebackene Botschafterin eine Kooperation zugunsten des Bundesverbands Kinderhospiz an: ab dem 18. Oktober wird dort für zwei Wochen ein Gericht mit ihrem Namen auf der Speisekarte stehen. Wer dieses Frühstück bestellt, spendet automatisch zwei Euro für unheilbar kranke Kinder. „Und superlecker ist es auch noch!“, freut sich Paola.

Zur vollständigen Pressemitteilung
Download Pressefoto