180319 SWR Studiobesuch

Botschafter des Bundesverband Kinderhospiz laden ins SWR-Studio ein

Am Stammtisch des „Löwen“ in Schönwald sitzt der Toni, wie eigentlich immer. Doch statt seiner üblichen Freunde, mit denen er sich sonst hier trifft, sitzt neben ihm der 15jährige Nick und prostet ihm zu – mit alkoholfreiem Bier. Nick findet Toni cool. Allerdings heißt Toni gar nicht Toni, sondern Roland Frey. Der Schauspieler ist einer der Protagonisten in der SWR-Serie „Die Fallers“. Roland Frey setzt sich seit Jahren als Botschafter für den Bundesverband Kinderhospiz ein. So kam auch Nick hierher, mit seiner Familie, genau wie der neunjährige Levin, der in seinem Rollstuhl ebenfalls im „Löwen“ sitzt. Einen ganzen Tag in und hinter den Kulissen des SWR-Studios dürfen die beiden Jungs mit ihren Eltern und Geschwistern heute in Baden-Baden erleben.

Nick und Levin sind beide unheilbar erkrankt. Ihre Familien werden vom Bundesverband Kinderhospiz betreut. „Wir freuen uns immer riesig, wenn wir Familien solche ganz besonderen Tage ermöglichen können“, sagt Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz (BVKH): „Wer ein lebensverkürzend erkranktes Kind hat, hat unsere ganze Unterstützung und jeden kleinen Glücksmoment verdient!“

Auch Christiane Brammer und Anne von Linstow sind Schauspielerinnen bei den „Fallers“, auch sie sind Botschafterinnen für Kinderhospizarbeit. „Gegen unheilbare Krankheiten kann man leider nichts tun, aber man kann die Kinder und ihre Familien begleiten, ihnen Hilfe und Trost bieten, versuchen etwas von der schweren Last abzunehmen,“ sagt von Linstow. Obwohl sie heute nicht selber vor der Kamera steht, empfängt die engagierte Botschafterin die Familien von Nick und Levin und verbringt den ganzen Tag mit ihnen im Studio. „Es war eine einmalig herzliche und familiäre Atmosphäre“, berichtet Per Toussaint vom BVKH begeistert, der die Familien begleitete. „Das war wirklich ein geschenkter Tag für uns alle!“

Dann ist es soweit: Es soll gedreht werden. Roland Frey heißt nun wieder Toni, doch will er Nick und Levin noch ein besonderes Geschenk machen: Als Komparsen dürfen sie mit ihren Familien als Gäste im „Löwen“ sitzen, während die Szene am Stammtisch aufgenommen wird. Es ist aufregend, gefilmt zu werden, alle halten sich mustergültig an die Anweisungen. Leider wird es noch ein ganzes Jahr dauern, bis die Folge ausgestrahlt wird.


Alle bedauern, als der harmonische, gemeinsame Tag zu Ende geht, und alle nehmen wunderbare Eindrücke mit. „Meine Aufgabe als Botschafter für den Bundesverband Kinderhospiz macht mir immer wieder klar: Wir leben im Hier und Jetzt. Jeder Moment ist wichtig“, sagt Roland Frey. Die Momente bei den „Fallers“ waren zweifelsfrei genau das. Ein Glücksfall!

Zur vollständigen Pressemitteilung
Download Pressefoto