Der Bundesrat hat am 07.11.2014 das erste Pflegest√§rkungsgesetz gebilligt. Das Gesetz tritt am 1. Januar 2015 in Kraft und verbessert sp√ľrbar die Leistungen f√ľr Pflegebed√ľrftige und ihre Angeh√∂rigen.

Dazu erkl√§rt Bundesgesundheitsminister Hermann Gr√∂he: ‚ÄěDer Bundesrat hat heute den Weg frei gemacht f√ľr das Pflegest√§rkungsgesetz. Das bedeutet mehr und bessere Leistungen im Umfang von 2,4 Milliarden Euro pro Jahr f√ľr pflegebed√ľrftige Menschen und pflegende Angeh√∂rige. Das ist eine gute Nachricht f√ľr die Pflege in Deutschland. Damit wird die Pflege zu Hause sp√ľrbar gest√§rkt. Die Lebensqualit√§t in station√§ren Pflegeeinrichtungen wird durch eine deutliche Erh√∂hung der Zahl der Betreuungskr√§fte sp√ľrbar verbessert. Mir ist wichtig, dass diese Verbesserungen bei den Menschen ankommen. Deshalb sollten sich Pflegebed√ľrftige und pflegende Angeh√∂rige fr√ľhzeitig √ľber die neuen Leistungen beraten lassen."

Zur Pressemitteilung