Ela Querfeld

Ela Querfeld


Geboren am: 26.08.1988


Vita:

Ela Querfeld, geboren in Potsdam in den späten 80er Jahren, wuchs im Berliner Speckgürtel auf und machte bereits im Alter von 6 Jahren ihre ersten musikalischen Schritte. Sie nahm Akkordeon- und Klavierunterricht und spielte in verschiedenen Orchestern, in denen sie schon im Alter von 9 Jahren mit Niedlichkeitsbonus etwas unfreiwillig als Sängerin auf die Bühne geholt wurde.


Von „nur“ Tasteninstrumenten jeglicher Art inkl. zahlreichen Konzerten in Deutschland und Europa gelangweilt, verkaufte sie kurzer Hand ihre höhen- und gewichtsmäßig ebenbürtige Quetschkommode und kaufte sich vom Erlös ihre erste Western-Gitarre. Diese wurde kurzer Hand autodidaktisch erobert. Folgerichtig gründete sie mit 13 Jahren ihre erste Rock-Band, schrieb dafür englischsprachige Songs und sammelte erste Erfahrungen als Bandleaderin, Sängerin und Songwriterin.


Wenig später war klar: Genau so sollte es sein! Nachdem sie sich durch ihren Gospelchor und verschiedene a Capella-Ensembles längst mit dem Gedanken, sich auch professionell als Sängerin zu weiterzubilden, angefreundet hatte, nahm sie erfolgreich an Wettbewerben á la „Jugend musiziert“ teil und entschied sich im Alter von 16 Jahren, neben ihrem Abitur als Jungstudentin im Fach Jazz-Gesang an der Hanns Eisler Berlin zu studieren. Von 2004 bis 2009 spielte sie viele Konzerte sowohl als Solokünstlerin als auch mit Band in verschiedensten Formationen und nahm schließlich 2009 ihr Studium im Fach Jazz/Pop-Gesang an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln auf, welches sie 2014 abschloss und fand in dieser Zeit zu ihrem eigenen Schreibstil und Sound, diesmal auf Deutsch, den sie seit 2014 erstmals unter ihrem eigenen Namen plus Band auf die Bühne bringt.


Seitdem lebt Ela in Köln, arbeitet hauptberuflich an ihrem gleichnamigen Soloprojekt als Sängerin, Keyboarderin, Gitarristin und eigene Bookerin (bisher zwei selbst gebuchte Touren) und parallel als Vocalcoach, Produzentin und Klavierdozentin. 2014 produzierte sie ihre erste CD „Phase1“ in Eigenregie (EP, VÖ: 03.01.14 bei Kosmopolit Records). Nach über 40 Konzerten in 2014 spielte sie im Jahr 2015 bundesweit weitere 60 Konzerte. Dazu gehörten Auftritte für den Deutschen Regionalfernsehpreis REGIOSTAR in Magdeburg mit bundesweiter Ausstrahlung oder das weltweit erste Silent-Konzert für PHILIPS in der GIBSON Brands Lounge Hamburg, zusammen mit Streichern der Hamburger Philharmoniker und erspielte sich eine stattliche Fanbase.


Mit der Teilnahme am renommierten Eventim POPKURS 2015, bei dem sich schon Bands wie Revolverheld oder Wir sind Helden fanden, hat Ela nun auch ihre Traumband gefunden und bildete sich dort weiter. In der Zwischenzeit stand sie mit Künstlern wie Marcel Brell, Roman Lob, Kiddo Kat, Christina Lux und vielen anderen auf der Bühne.


Mit ihren vier Jungs startete ELA QUERFELD in 2016 richtig durch und erspielte sich im bundesweiten OXMOX/Hamburg-Bandcontest den 2. Platz in der Markthalle Hamburg. Seit 2016 wird sie durch ROLAND + Boss ausgestattet. Mit ihrer ersten Single „Eigentlich“ ist sie seit Monaten unter den Top10 der Newcomer-Charts RTT vertreten. Weiterhin spielte sie ihre zweite Tour unter dem Namen #meinHerzhatsichmitdirinfiziert in 7 Städten Deutschlands. In Zusammenarbeit mit dem Produzenten ihres Vertrauens veröffentlichte Ela im Sommer 2017 ihre neue Single „Sommerfest“ und kündigt damit ihre nächste CD-Produktion an.


Seit Juli 2017 ist sie auch offiziell als Botschafterin für den Bundesverband Kinderhospiz tätig.


Statement:

"Kinder bedeuten für mich Zukunft, Lebensfreude, Erleben, Augenöffnen, Strahlen und Begleiten auf ihrem Weg. All das trifft auf jedes Kind zu, egal, woher er oder sie kommt und unabhängig von der Krankenakte.

Ich engagiere mich für den Bundesverband Kinderhospiz, weil ich mich für das Leben engagieren möchte. Für Glück, Freude, Abenteuer, aber genauso um bei Traurigkeit, Kraftlosigkeit und Verzweiflung aufzufangen und Kraft zu schenken."