Neue Kampagne "Lost Friends"

Anzeige 2100x1485mm Fogra39 1

Mit dieser bildgewaltigen Kampagne unterstützen die Werbeprofis von Serviceplan und unser Botschafter Christoph Bohlender erneut die Kinderhospizarbeit! Christoph Bohlender ist Deutschlands meist ausgezeichneter Healthcare-Kreativer und war lange Zeit bei der Serviceplan-Gruppe, bei der diese Kampagne entstanden ist, tätig. Damit wird mal wieder bewiesen, dass Kinderhospizarbeit ein echter Hingucker ist. Wir sagen Danke - und: „wau!“

Zur Kampagne "Lost friend" bei Instagram

 

Glücksmomente garantiert: Europa-Park schenkt Familien mit kranken Kindern unbeschwerten Weihnachtstag

181222 Europa Park 01

Die Wintersaison ist in Deutschlands größtem Freizeitpark besonders schön: 3.000 verschneite Tannenbäume, 10.000 Christbaumkugeln und Tausende von Lichtern sorgen für strahlende Gesichter bei Groß und Klein. Außerdem lassen ein faszinierendes Showprogramm, stimmungsvolle Weihnachtsmärkte sowie viele atemberaubende Highlights die Herzen höherschlagen. Auch in diesem Jahr hat Mauritia Mack, Botschafterin des Bundesverbands Kinderhospiz e.V. (BVKH), erkrankte Kinder mit ihren Geschwistern und Eltern eingeladen und ihnen damit heute ein unvergessliches Weihnachtserlebnis geschenkt. „Ich trage gerne dazu bei, die Familien und die Arbeit des BVKH zu unterstützen und auf sie aufmerksam zu machen.

181222 Europa Park 02

Im weihnachtlich geschmückten Europa-Park können die kleinen und großen Gäste gemeinsam einige unbeschwerte Stunden erleben und neue Kraft für die großen Herausforderungen in ihrem Alltag sammeln“, so die Ehefrau des Europa-Park Inhabers Jürgen Mack.

 

Aktion Angel-Cookies: Wer backt den schönsten Engel?

angel kekse

Jährlich wird am Tag der Kinderhospizarbeit auf die schwierige Situation von Familien aufmerksam gemacht, die ein unheilbar krankes Kind haben. Eines dieser Kinder war Angelina, die mit 17 Jahren an einem Hirntumor starb. Angelinas Vater hat seiner „Angel“ diese Engelsform gewidmet und sie aus Dankbarkeit dem Bundesverband Kinderhospiz geschenkt. Wir verwenden diese Form als besonderes Symbol – ob im Sommer als Fackel, unter deren Zeichen unser Kinder-Lebens-Lauf durch ganz Deutschland lief – oder jetzt als Backform!

Mitmachen ist einfach: Drucken Sie die Engel-Schablonen aus und schneiden Sie sie aus. Teig kneten, Engel auflegen, ausschneiden und backen: dann wird‘s erst spannend! Wir freuen uns auf viele Fotos von phantasievoll dekorierten Angel-Cookies, die wir auf facebook veröffentlichen möchten. Schicken Sie uns Ihre Bilder auf www.facebook.com/tagderkinderhospizarbeit/ oder per Mail an: projekte@bundesverband-kinderhospiz.de

Backen Sie mit und zeigen Sie betroffenen Familien: Ihr seid nicht allein.

Ein besonders schönes Zeichen ist auch, Ihre Angel-Kekse an jemanden zu verschenken: Ihre nette Nachbarin, eine Freundin, ein Familienmitglied? Sicher haben Sie in Ihrem Umfeld jemanden, dem Sie sagen möchten: Du bist ein Engel. Teilen Sie Ihre Geschichten mit uns und tragen Sie so dazu bei, dass noch mehr Menschen bewusst wird, wie wichtig und wertvoll Kinderhospizarbeit ist.

DANKE
Ein besonderes Dankeschön möchten wir der Firma Cookie Cutter in Villingen aussprechen, die unseren Angel als Backförmchen umgesetzt hat! Herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung!

Download der Backschablone
Rezept-Vorschlag

 

Deutschland ist Vorbild

181203 Fernsehbeitrag Puls

Dass die Palliativversorgung von Kindern und Jugendlichen nicht überall so gut organisiert und gesichert ist wie in Deutschland weiß Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz und Vorsitzende des internationalen Netzwerkes ICPCN, nur zu gut. Ein Blick in die Schweiz und in diesen Nachrichtenbeitrag beweist, dass auch in unseren direkten Nachbarländern noch dringender Aufholbedarf besteht. Und trotzdem gilt: auch bei uns gibt es noch viel zu tun!

Der Beitrag über die Kinderhospizarbeit beginnt in der 11. Minute.

Zum Beitrag im Schweizer Fernsehen SRF

 

Nachrichtenbeitrag: Trauerarbeit unterfinanziert

181126 SAT1 Nachrichten

Wir freuen uns, dass der Fernsehsender SAT1 gestern Abend das wichtige Thema Kinderhospizarbeit und vor allem Trauerarbeit in die Abendnachrichten aufgenommen hat. Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz, kommentiert darin die alarmierende Tatsache, dass Trauerarbeit für Familien, die ein unheilbar krankes Kind verloren haben, immer noch völlig unterfinanziert ist. Kraft: „Hier müssen wir neue Wege finden!“

Zur Aufzeichnung der Abendnachrichten (der Beitrag zur Kinderhospizarbeit startet ca. bei 8:38)