├ťber 30 Zuschauer kamen am Sonntag ins Studio des Schlosstheaters. ÔÇ×Ich wei├č nicht, ob wir das in D├╝sseldorf auch so hingekriegt h├ĄttenÔÇť, freut sich Melanie van Dijk ├╝ber das interessierte Moerser Publikum.

Seit acht Jahren ist die 30-j├Ąhrige Sozialp├Ądagogin p├Ądagogische Leiterin im Kinderhospiz ÔÇ×RegenbogenlandÔÇť in D├╝sseldorf und brachte Geschichten, Fotos und einen Film mit, den der 17j├Ąhrige David Franczyk bis wenige Tage vor seinem Tod mit Helfern aus dem Haus gedreht hatte.

Zum Artikel bei www.derwesten.de