Bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen steht die Unterst├╝tzung und Hilfe an erster Stelle, erst recht, wenn die Kinder und Jugendlichen unheilbar erkrankt sind. Auch der Pr├Ąlat Monsignore Peter Kossen vom bisch├Âflichen Offizialat in Vechta engagiert intensiv f├╝r junge Menschen. Der F├Ârderverein Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich e.V. hat den katholischen W├╝rdentr├Ąger am Mittwoch, 17. September 2014, in die neue Einrichtung in Wilhelmshaven zu einem Austausch und der Vorstellung des neuen Kinderhospizes eingeladen. Nach intensiven Gespr├Ąchen mit Pastor Uwe Mletzko, dem Gesch├Ąftsf├╝hrer der mission:lebenshaus gGmbH, und dem Vorstand des F├Ârdervereins um Schirmherrin Angelika Reichelt, Gabriele Watermann, Wiebke Endres und Andreas Pape entschied sich Monsignore Pr├Ąlat Peter Kossen, das Kinder- und Jugendhospiz in Wilhelmshaven zu unterst├╝tzen. Er zeigte sich beeindruckt von der Einrichtung und den M├Âglichkeiten, die das Kinderhospiz bietet und freut sich auf die neue Aufgabe, eine m├Âglichst wohnortnahe Versorgung f├╝r schwersterkrankte Kinder und Jugendliche sicherzustellen.

Zur vollst├Ąndigen Pressemitteilung