Medizintechnik made in Lenzkirch ist in viele L├Ąndern gefragt. Das Unternehmen Atmos wachse weiter und ben├Âtige mehr Mitarbeiter am Stammsitz in Lenzkirch, aber auch weltweit, sagte Gesch├Ąftsf├╝hrer Peter Greiser der fast vollst├Ąndig versammelten Belegschaft bei der j├╝ngsten Quartalsinformation. Zudem ehrte Atmos langj├Ąhrige Mitarbeiter und ├╝bergab dem Verband Kinderhospiz einen Spendenscheck.

Andrea Reichwein, Mitarbeitern im Personalmanagement, berichtete ├╝ber den Atmos-Spenden-Triathlon, der k├╝rzlich stattfand. In den Disziplinen Schwimmen, Laufen (Wandern, Walking, Joggen) wurden "Kilometer gemacht". Der Sinn dahinter war zum einen etwas f├╝r die eigene Gesundheit zu tun und den Zusammenhalt zu f├Ârdern. Der gr├Â├čte Antrieb aber war, dadurch Geld f├╝r den Bundesverband Kinderhospiz mit Sitz in Lenzkirch zu sammeln. 2696 Kilometer legten die Teilnehmer zur├╝ck. Daf├╝r wurde der Betrag von 1000 Euro gespendet. Gesch├Ąftsf├╝hrerin Kraft des Bundesverbands, nahm den Scheck entgegen. Sie hielt eine kurze Ansprache und erl├Ąuterte sehr anschaulich den Sinn und Zweck des Bundesverbands. Die ganze Belegschaft war sich einig, dass sich die Anstrengungen f├╝r dieses Ansinnen mehr als gelohnt haben. Als Dank erh├Ąlt jeder Teilnehmer eine eigene Urkunde.

Zum vollst├Ąndigen Artikel auf www.badische-zeitung.de