5. Dezember 2013: Internationaler Tag des Ehrenamts

Jährlich findet am 5. Dezember der Internationale Tag des Ehrenamts statt, ein Gedenk- und Aktionstag zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements. Er wurde, laut der Internetseite Wikipedia, 1985 von der UN mit Wirkung ab 1986 beschlossen. So ist beispielsweise die Mitarbeit von Ehrenamtlichen ein wesentlicher Bestandteil der ambulanten Kinderhospizarbeit. Sie leisten durch qualifiziertes Engagement einen unverzichtbaren Beitrag zur Verbesserung der Betroffenen und Ihrer Familie. „Ohne diese Hilfe von Ehrenamtlichen wäre Kinderhospizarbeit undenkbar und auch nicht leistbar. Deshalb sind wir so dankbar für dieses Engagement und Menschen, die eine so wertvolle Arbeit leisten“, so Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverband Kinderhospiz e.V.

Auch der Bundesverband bittet an diesem Tag um Mithilfe für sein Projekt Sorgentelefon. Diese Hotline soll betroffenen Familien helfen, den Zugang zur Hospizversorgung zu erleichtern und Hemmschwellen abbauen. Mithilfe eines großen Netzwerkes aus Kinderhospizorganisationen soll eine Kontakt- und Vermittlungsstelle entstehen, die rund um die Uhr für die Familien da ist. Geplant ist, die bundesweite Rufnummer (24-stündige Erreichbarkeit)mit geschulten Ehrenamtlichen zu betreiben, die im Bedarfsfall Fachkräfte aus dem Netzwerk hinzuziehen. So soll sich das Sorgentelefon zu einer „Datenbank der Spezialisten“ entwickeln, die die breite Spanne des Beratungsbedarfs in der Kinderhospizarbeit abdeckt. „Durch die Vernetzung der einzelnen Dienste und Einrichtungen werden Informationen, Wissen und Ressourcen gebündelt und den Familien in ganz Deutschland zugänglich gemacht“, beschreibt Sabine Kraft das Ziel des Projektes. Doch ohne Hilfe von Ehrenamtlichen ist diese Projekt nicht umsetzbar. Aus diesem Grund bittet der Verband um Hilfe. Wer sich für dieses Projekt interessiert und an einer ehrenamtlichen Mitarbeit interessiert ist, darfsich beim Bundesverband melden.

Ein weiteres Projekt ist die Gründung von deutschlandweiten Freundeskreisen. Ein solcher Kreis soll den Bundesverband fördern und ihn mit Spenden oder Fachkompetenz aus den verschiedensten Branchen, unterstützen und begleiten.

Kontakt unter: info@bundesverband-kinderhospiz.de