Was für ein Abend! Popstars haben am Samstag, 29. Mai, für Stimmung in Groß-Gerau gesorgt, um die Bundesstiftung Kinderhospiz zu unterstützen. Die schönste Überraschung: Jennifer Kirchheim und „JulZ“ präsentierten direkt zum Auftakt des Konzerts den Charity-Song „Sternenregen“, der durchaus als „hitverdächtig“ eingestuft werden darf. „Ich hoffe sehr, dass möglichst viele Menschen diesen Song kaufen, denn diese 6 Euro sind gut angelegt. Sie helfen der Stiftung, den unheilbar kranken Kindern eine Freude zu bereiten“, so Jennifer Kirchheim. Nach ihrem Vortrag wurden JulZ und Jennifer, ebenso wie die Gruppe Aloha from Hell, zu Botschaftern der Stiftung ernannt.

„Ich bin sehr berührt von diesem Song, der sehr einfühlsam den Verlust eines Kindes beschreibt. Den beiden Künstlern bin ich sehr dankbar dafür, dass Sie dieses Lied der Stiftung zur Verfügung stellen. Die Single kann ab sofort auf unserer Webseite bestellt werden“, so Sabine Kraft, Vorstand der Bundesstiftung Kinderhospiz. Danach bejubelten 2.500 Fans ihre Idole auf auf der Bühne. Schon Stunden vor Beginn warteten die ersten Anhänger vor dem Festzelt. Für Monrose, Queensberry, Aloha from Hell oder Daniel Schumacher waren Fans selbst aus dem Ausland angereist. Schirmherr der Veranstaltung für den guten Zweck war Bürgermeister Stefan Sauer. Er freute sich über den Erfolg des Events ebenso wie Organisator Marcus Reichel. Der plant für den Sommer 2011 eine vierte Auflage.

Weitere Impressionen zum Konzert

Hörbeispiel „Sternenregen“

Hier kann man die CD bestellen