Das war ihr Tag: mit 300 Euro und ganz viel Glück hat eine junge Frau aus Duisburg die Popgruppe Monrose ersteigert. „Ich kann es gar nicht fassen“, sagt sie. Damit hatte sie nicht gerechnet, aber Heike Boll hat schon weitergehende Pläne. Sie will die Popgruppe bitten, ein öffentliches Konzert zu geben, damit das Event in einem größeren Rahmen Aufmerksamkeit für die Bundesstiftung Kinderhospiz erzielt. Auch Bahar, Mandy und Senna sind gespannt, vor allem aber glücklich, nicht nur Heike Boll einen Wunsch zu erfüllen, sondern Geld in die Kasse der Stiftung zu spielen, die es für unheilbar kranke Kinder in einer ihrer Einrichtungen in ganz Deutschland einsetzen kann. Sobald der Konzerttermin und Aufführungsort feststeht, werden wir auf der Webseite der Bundesstiftung darüber informieren.