Der Schauspieler Armin Rohde spendete in den vergangenen Tagen der Bundesstiftung Kinderhospiz 5.000 Euro. "Wir sind Herrn Rohde unendlich dankbar f├╝r diese Spende, die wir sinnvoll einsetzen werden", bedankt sich Rainer Rettinger, zust├Ąndig f├╝r Marketing und Fundraising, f├╝r die gro├čz├╝gige Unterst├╝tzung.

Armin Rohde absolvierte von 1980 bis 1984 eine Schauspiel┬Čausbildung an der Folkwang-Hochschule in Essen und eine Clownausbildung bei Pierre Byland. Schon in seinen Anfangsjahren am Theater in Bielefeld spielt er ab 1984 Hauptrollen wie Schillers ÔÇ×Don CarlosÔÇť und setzt diese Reihe am Schauspielhaus Bochum in Klassikern von Shakespeare (ÔÇ×Troilus und CressidaÔÇť), ├╝ber Sophokles (ÔÇ×├ľdipusÔÇť) bis Brecht (Macky Messer in ÔÇ×Die DreigroschenoperÔÇť) fort. Sein Deb├╝t in einem Kinofilm gibt er 1991 in Helmut Dietls ÔÇ×Schtonk!ÔÇť In seinem Buch ÔÇ×Gr├Â├čenwahn und LampenfieberÔÇť, das Ende November letzten Jahres erschien, r├Ąumt er mit den Unwahrheiten, Klischees und Vorurteilen auf, die die Welt der Schauspieler bestimmt.

Anhand vieler Fragen, die seine Karriere begleitet haben, erz├Ąhlt Rohde spannend und mitrei├čend seinen Weg vom Arbeitersohn zum Filmstar.